Du kannst nur dann deine Ziele erreichen, wenn du deine Ziele kennst!

Jeden morgen auf der Fahrt ins Büro denke ich mir, warum ich eigentlich dorthin fahre. Und ich bin froh, die Antwort endlich zu wissen.

Nichts war schlimmer als das Gefühl zur Arbeit zu fahren und eine Tätigkeit auszuüben, welche mich überhaupt nicht ausgefüllt hat. Die für mich wenig Sinn gemacht hatte. Oder schlimmer noch, die ins Leere geführt hatte.

All diese verschwendete Zeit, die ich doch sinnvoller nutzen hätte können.

Aber wofür denn?

Irgendwann nach dem Studium, in der ersten Zeit meiner beruflichen Laufbahn, hatte ich meine Ziele verloren. Ich trieb offen auf dem großen Meer der Möglichkeiten ohne zu wissen wie und wohin ich meine Segel ausrichten sollte.

Das Problem dabei war, niemand konnte mir wirklich helfen. Ich hatte Leute um mich herum, denen es ähnlich erging, oder die sich für ihre Arbeit nicht so sehr zu interessieren schienen.

Vom Mangel an Information hin zu zuviel Information

Ich ging ins Internet…

Ich hatte nicht einmal eine Ahnung von dem was ich suchte. Es war nur eines klar, so wie es derzeit läuft soll es nicht weitergehen. Es war keine Alternative, den ganzen Tag im Büro abzusitzen oder Dinge zu tun, die mich nur wenig interessierten, in die ich kein Herzblut stecken konnte.

Im Internet fand ich die großartigsten Dinge. Was alles möglich sein könnte, wenn ich nur möchte. Ich könnte meine Berufung finden, Youtube-Star werden, mit einem Online-Business starten, mich fachlich weiterbilden, Sprachen lernen in nur wenigen Wochen, mich selber finden,… und vieles mehr.

Aber das war nicht das was ich suchte. Nicht das was ich brauchte.

Mein Ziel finden

Dann traf ich auf meinen Coach. Er half mir, mein wahres Ziel zu finden. Mein wahres berufliches Ziel.

Und ja, es war nicht einfach. Denn als ich dieses Ziel ausarbeitete, kamen mir immer mehr Probleme in den Sinn. Noch mehr was mich davon abhalten würde, meinen beruflichen Weg zu gehen.

Oft saß ich da und sah keinen Weg raus aus der Tristesse meines Jobs.

Ich fühlte mich elend. Und niedergeschlagen.

Mein Coach half mir durch diese Zeit und baute mich in den verschiedenen Phasen, die ganz normal und typisch sind, auf. Mit ihm fand ich dann auch endlich mein konkretes Ziel. Unabhängig von den anderen Bereichen meines Lebens, nein. Denn jede Veränderung in einem Lebensbereich bringt auch eine Veränderung in den anderen Lebensbereichen mit sich. Aber bei mir waren die Veränderungen nach erstem holprigem Start sehr positiv. Und das hatte ich nicht erwartet.

Ich hatte mein Ziel gefunden.

Mein Weg dem Ziel entgegen

Der Weg zu meinem beruflichen Ziel ist noch nicht zu Ende. Ich bin immer noch dabei. Die Veränderungen die ich durchlaufe sind enorm. Es freut mich so, dass ich nicht stehen geblieben bin. Sondern, dass ich einen Weg gefunden habe aus dem „alltäglichen“ ein „täglich neu“ zu machen. Nach vorne zu gehen. Meine Ziele schneller zu erreichen.

Warum ein Coach?

Weil es sich mit einer außenstehenden Person, welche nicht direkt von den Themen betroffen ist, sehr gut arbeiten lässt. Und weil das ganze ja etwas kostet, gibt man sich umso mehr Mühe die Veränderungen zu bewirken. Man fängt an konkreter über sich und sein Umfeld nachzudenken.

Ist das nicht nur was für Führungskräfte?

Ich bin Führungskraft. Und vor einer Weile war ich es noch nicht. Aber genau dann hätte ich ein Coaching noch eher gebraucht. Dann wäre der Prozess sicher nicht so langwierig gewesen. Ich hätte meine Chancen und Möglichkeiten früher erkannt und wäre schneller dort wo ich jetzt bin.

Aber die Kosten… Sich monatelang, manchmal jahrelang, mit etwas zu quälen – wie zum Beispiel 8 Stunden am Tag in einem Job festzusitzen, der einem keinen Spaß macht. Das sind viel höhere Kosten die einem da entstehen. Mental und finanziell.

Solltest du dich gerade in der Lage befinden, beruflich unzufrieden zu sein und nicht mehr weiter zu wissen, weil du das Ziel nicht kennst, oder einfach weil dein Chef unmöglich ist, dann gebe ich dir nur einen Rat – suche dir jemanden, der dich dabei unterstützt dich aus den jetzigen Fesseln zu befreien. Der Dir Möglichkeiten und Wege aufzeigt und dich ein Stückchen deines Weges begleitet.

Nicole Fromhold. Seit mehr als 10 Jahren bin ich beruflich im Personalbereich tätig. Mehrere tausend Bewerbungen sind über meinen Tisch gegangen. Täglich habe ich für die Probleme und Sorgen meiner Mitarbeiter und Kollegen ein offenes Ohr. Meine Erfahrung und mein Wissen teile ich gern. Denn ich bin der Meinung, jeder kann seinen Job lieben. Und ich begleite dich gern auf deinem Weg dahin!