Veränderungen die dein Leben lebenswert machen

Wie oft standest Du kurz davor dein Leben zu verändern? Wie oft hast Du dir gesagt, dass sich ab jetzt alles (oder auch nur ein Teil deines Lebens) ändern wird? Einmal, 50 mal oder gar mindestens einmal am Tag?

Viele reden gern über Veränderungen, oder denken häufig darüber nach, aber die Bereitschaft sich wirklich zu ändern und alte Verhaltensweisen aufzugeben ist meist nicht vorhanden. Es ist viel einfacher an alten Mustern festzuhalten, als den ersten Schritt zu gehen.

Bist Du bereit deine Suche nach dem Glück und der Zufriedenheit endlich aufzunehmen? Bist Du bereit die Erfahrungen zu machen, die Du dir schon seit Ewigkeiten wünschst?

Dann musst Du wach werden. Du musst aufstehen und dich zur Ordnung rufen. Kein anderer kann deine Position einnehmen. Du allein triffst die Entscheidung etwas für dich zu tun. Du hast die Antworten, die Kraft und die Fähigkeit dein Leben zu ändern. Nur Du allein. Also musst Du auch den ersten Schritt gehen und die Veränderungen die Du dir so sehr wünschst auch aktiv in dein Leben holen.

Mach deine Träume zu Veränderungen

Die meisten Menschen werden ihre Träume nie verwirklichen. Sie jammern stattdessen über ihren falsch gewählten Beruf, über ihre Mitmenschen mit denen sie nicht klar kommen und ihre Gesundheit oder Fitness, die auch besser sein könnte. Diese Menschen haben keine Ahnung, wie sie ihr Leben verbessern wollen. Sie träumen vor sich hin und jammern, aber einen Plan oder auch nur eine Idee um die Situation zu verbessern haben sie nicht. Sie hoffen viel mehr, dass sich alles zum Guten wendet und das Schicksal sie schon irgendwie zum positiven führen wird.

Aber es ist leicht einen Plan zu entwickeln. Einen Plan der dein Leben verändert und dich wieder mit Leichtigkeit erfüllt.

Was möchtest Du an deinem Leben verändern?

  • Suche dir ein Ziel.
  • Wo möchtest Du hin?
  • Was ist dir wichtig und wofür würdest Du jetzt deine Gewohnheiten ändern?

 

Visualisiere dein Ziel

  • Wie fühlt es sich an am Ziel zu sein?
  • Was fühlst Du, riechst Du, siehst Du?
  • Wie sehen andere dich?
  • Wie reagieren andere auf dich?

 

Wie kannst Du dein Leben verändern?

Wenn Du weißt wohin Du möchtest, dann schreibe dir alle Schritte auf, die nötig sind um dein Ziel zu erreichen. So detailliert wie möglich.

  • Möchtest Du fitter und beweglicher werden? Was kannst Du täglich, wöchentlich und monatlich dafür tun um dies zu erreichen?
  • Möchtest Du in deinem Job mehr verdienen? Wie gehst Du das Gespräch mit deinem Chef an? Wie kannst Du deine Leistung am besten verkaufen? Gibt es Alternativen um Geld zu verdienen, wenn die Gehaltsverhandlung nicht klappt?

Nimm dir einen Kalender zur Hand und notiere dir die Tage an denen Du bestimmte Aktionen zu tun hast um dein Ziel zu erreichen und trage die Meilensteine ein bei denen Du deine Zwischenziele erreicht haben möchtest. Mit diesem Plan und den einzelnen Schritten bist Du schon auf einem guten Weg um deine Träume zu verwirklichen.

 

Wie kannst Du die neuen Verhaltensweisen und Veränderungen in deinem Leben umsetzen?

Es ist immer schwierig neue Verhaltensweisen im täglichen Leben zu integrieren. Mit einem tollen Plan und den einzelnen Aktionsschritten ist es leider nicht getan. Es gehört ein wenig mehr dazu. Und genau daran scheitern die meisten Vorhaben.

Mit einem Plan der die einzelnen Schritte aufzeigt, bist Du schon mal weiter als mit einem Silvesterwunsch fürs neue Jahr. Ein an Silvester geplantes Vorhaben hält man meist ein paar Tage (wenn überhaupt) durch und dann fehlt die Motivation mehr und mehr und man lässt es wieder bleiben.

Wenn Du mit deinem Verhalten nicht zufrieden bist, gebe die Schuld nicht deinem Mangel an Willensstärke oder deiner Selbstdisziplin. Versuche durch positive Verstärkung dein Verhalten in die richtige Richtung zu lenken.

Positive Verstärkung deines Verhaltens können sein:

  • Materielles wie Geld, Geschenke, Essen,…
  • Soziale Verstärker wie Aufmerksamkeit, Zuneigung, Lob und Liebe.

Folgt auf ein Verhalten keine, oder nicht die erwünschte, Wirkung (wie es meist beim Ziel „Ich möchte 5 kg in 2 Wochen abnehmen“ ist) wird das Verhalten schwächer und verschwindet schließlich ganz aus dem Verhaltensrepertoire. Du wirst dieses Verhalten sogar löschen, denn Du verbindest es mit Misserfolg.

Lass dich von diesem vermeintlichen Misserfolg aber nicht täuschen. Überlege dir, ob Du dein Ziel auch richtig gewählt hast. Die Aktionen, die dich zum Ziel führen sollen, auch die richtigen sind. Und dann beginne von neuem dein Verhalten anzupassen.

Denn nur mit der Umsetzung unserer Pläne können wir Veränderungen herbeiführen. Bleiben wir sitzen und tun weiterhin nichts als grübeln und träumen, dann wird sich nichts ändern!

 

Was mache ich, wenn die Veränderung zwar eintritt aber ich mich damit nicht wohl fühle?

Auch das kann passieren. Unser toller Traum entpuppt sich als kleiner Alptraum. Und ich fühle mich noch schlechter als zuvor. Jetzt habe ich alles gegeben. Die Veränderung herbeigeführt. Mein Verhalten geändert. Mein Traum ist wahr geworden, aber nicht so wie ich es mir erträumt habe.

Beispiele gefällig?

  • Du hast den Job gewechselt in der Hoffnung nicht nur mehr Gehalt zu verdienen sondern auch mehr Verantwortung übertragen zu bekommen. Leider wächst dir die Position über den Kopf und du fühlst dich hoffnungslos überfordert.
  • Du hast dich endlich mit deinem eigenen kleinen Café selbständig gemacht. Du hast eine tolle Location, welche Du mit viel Herzblut renoviert hast und deine Angestellten sind wirklich die richtigen für die geforderten Jobs. Doch dir bleiben die Kunden weg und die Zahlen sinken immer weiter ins Minus.
  • Du hast es endlich geschafft regelmäßig zu laufen. Doch dein rechtes Knie macht dir immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Wenn das so weitergeht kannst Du doch nicht am Halbmarathon teilnehmen bei dem Du durch Zufall noch eine Zusage erhalten hattest.

Lass dich davon nicht unterkriegen. Du hast deinen Traum verwirklichen wollen. Und du bist auch weiterhin auf dem richtigen Weg. Vielleicht bist Du an der ein oder anderen Stelle falsch abgebogen, vielleicht hast Du die ein oder andere Sache nicht bedacht.

 

Was tue ich jetzt?

  • Tritt einen Schritt zurück und visualisiere deinen Traum nochmal
  • Wie fühlt es sich an, was riechst Du, was siehst Du?
  • Hat sich in der Zwischenzeit etwas verändert?
  • Wie kannst Du von deiner jetzigen Situation hin zu deinem Traum kommen?

Notiere dir wieder alle Schritte und Aktionen die nötig sind um an dein Ziel zu kommen. Auch wenn Du im Moment denkst, dass alles verkehrt war und es ein riesiger Fehler war. Nimm es als gegeben hin und gehe die Schritte die notwendig sind um deinen Traum zu verwirklichen, um die Veränderung in dein Leben zu lassen die Du dir für dich wünschst.

Es ist nicht einfach sich zu verändern. Es kostet Überwindung und meist auch viel Energie. Aber Du darfst mir, und vielen anderen die schon ihre Träume leben, glauben. Es lohnt sich die Veränderungen zuzulassen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit den Vorhaben und Veränderungen, welche vor dir liegen. Gehe sie positiv an und passe deine Ziele immer wieder an. So wirst Du nicht ins Leere laufen sondern glücklich im Ziel ankommen!