2 Dinge die Du tun kannst um eine Absage zu vermeiden

Es ist enttäuschend laufend Absagen zu erhalten. Wenn Du das Gefühl hast, keine einzige positive Rückmeldung auf deine Bewerbung zu bekommen. Du überlegst woran das liegen kann und kommst auf keinen grünen Zweig?

Personaler erhalten in der Regel mind. 20 Bewerbungen auf eine Position. Manchesmal sogar bis zu 100. Diese zu sichten, zu bewerten und zu bearbeiten ist aufwändig. Daher solltest Du versuchen es dem Personaler leicht zu machen, deine Bewerbung zu lesen. Interessant genug zu sein, dass er weiterlesen möchte. Bezug zum Unternehmen und zur Stelle herstellen um zu zeigen, dass Du die Richtige für den Job bist. Du solltst positiv aus der Menge der Bewerber herausstechen!

Es gibt verschiedenste Gründe warum deine Bewerbung nicht gut ankommt. Und alle Gründe aufzuführen käme hier wohl etwas zu weit. Deswegen nehme ich mir auch nur zwei der häufigsten Gründe vor, welche mir während meiner Tätigkeit als Personalerin begegnet sind.

Grundsätzliches, damit deine Bewerbung nicht im Papierkorb landet

  • Ganz wichtig ist natürlich, dass Du auf eine ordentliche Rechtschreibung achtest.
  • Hast Du den Namen deines Ansprechpartners auch richtig geschrieben?
  • Das Anschreiben sollte nicht länger als eine Din A4 Seite lang sein.
  • Bei einer Onlinebewerbung solltest Du darauf achten deine Anhänge in eine einzige pdf. Datei zu packen.

Jetzt kommen wir zu den zwei Gründen die Du vermeiden solltest, damit deine Bewerbung gelesen wird und nicht direkt im Papierkorb landet.

1. Mach dich interessant – nicht austauschbar

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bewerbe ich mich auf die von Ihnen ausgeschriebene Position.

Hört sich nicht sehr inspirierend an, oder? Sehr austauschbar. So wirst Du dich nicht von den anderen Bewerbern abheben.

Du solltest im Anschreiben deine Persönlichkeit zeigen. Du solltest zeigen warum Du, ja genau Du, diesen Job bekommen solltest.

Sehr geehrte Frau Koch,

als Einkäuferin mit Leib und Seele hat mich Ihre Stellenanzeige auf der Jobbörse XY sofort angesprochen.

oder

Sehr geehrter Herr Germer,

…Ihr Produkt kenne ich bereits seit vielen Jahren. Ich bin überzeugt, dass ich Sie mit meiner Erfahrung im Marketing tatkräftig dabei unterstützen kann Ihre Umsatzzahlen noch zu steigern.

Hier zeigst Du, dass Du die Stellenanzeige nicht nur gelesen hast. Du machst auch deutlich, dass genau Du für die Position geschaffen bist. Mach dir Gedanken auf welche Dinge Du in deinem Anschreiben Bezug nehmen könntest. Ich habe dir hier mal drei Beispiele, auf welche Du durch einfache Recherche Bezug nehmen könntest:

  • Kultur des Unternehmens
  • Produkt des Unternehmens
  • Dienstleistung des Unternehmens

2. Was bedeutet dein Jobtitel in dem Unternehmen, bei dem Du dich bewirbst?

In großen und kleinen Unternehmen werden Jobtitel ganz unterschiedlich gewertet.

In kleinen Unternehmen nennt man jemanden Manager, wenn derjenige eine Führungsposition inne hat. Bei großen Unternehmen heißt es da meist Director. Managerpositionen in großen Unternehmen müssen hier nicht unbedingt Personalverantwortung haben.

Oder dein Jobtitel ist offiziell Sachbearbeiterin. Wenn deine Aufgaben jedoch breiter gefächert sind, dann müsste es eigentlich Referentin heißen.

Oder dein Jobtitel ist so „neu“ oder andersartig, dass niemand weiß was sich dahinter verbirgt.

Damit Du richtig eingeschätzt werden kannst, verlass dich nicht auf deinen Jobtitel. Gib in deinem Lebenslauf mind. 3 deiner wichtigsten Haupttätigkeiten an und beschreibe diese etwas ausführlicher. (nicht zu lang). Denn meist kann deine Erfahrung nur mit dieser Beschreibung richtig eingeschätzt werden.

Und mein Ratschlag zum Schluss:

Mach deutlich warum Du dich bewirbst und warum Du die Stelle bekommen solltest. Versuche dies in deinem Bewerbungsanschreiben so deutlich wie möglich hervorzuheben.

Brauchst Du Hilfe bei der Erstellung deiner Bewerbung?

Dann kontaktiere mich, für ein kostenloses Erstgespräch (20 Minuten). Oder schau bei meinem E-Mailkurs vorbei.
Ja, ich will ein kostenloses Erstgespräch!

Hm, ich schau mal, ob der E-Mailkurs was für mich ist.